Dr. Christina Günther

Studium / Ausbildung

  • Heilpädagogik (EFH Bochum)
  • Promotionsstudium an der Universität zu Köln

Abschluss

Staatl. anerkannte Dipl. Heilpädagogin / Dr. päd.

Aktuelle Arbeitsschwerpunkte im ISA

Mitarbeiterin in der Koordinierungsstelle des Modellvorhabens »Kein Kind zurücklassen – Kommunen in NRW beugen vor.«

Bisherige Arbeitsschwerpunkte im ISA

  • Zertifikatskurse zur Kinderschutzfachkraft 
  • Praxisentwicklungsprojekt »Aufsuchende Elternkontakte Zielsetzungen, Konzeptionen, Wirkungen«

weitere Tätigkeiten / Interessensgebiete

Praxiserfahrung im Bereich der stationären und ambulanten Kinder- und Jugendhilfe sowie in der Behindertenhilfe; Tätigkeit in einer Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Veröffentlichungen

Frese, Désirée & Günther, Christina (im Druck): Willkommensbesuche für Neugeborene. Konzepte, Erfahrungen und Nutzen. Münster: Waxmann

Frese, Désirée & Günther, Christina (2012): Aufsuchende Elternkontakte – Zielsetzungen. Konzeptionen und Wirkungen. Ergebnisse und Handlungsempfehlungen für die Praxis. Münster: Waxmann

Günther, Christina (2012): Bindung und Lernbehinderung. Der Einfluss von Bindungsqualität auf Beziehungsgestaltung und Sozialverhalten. Münster: Waxmann

Günther, Christina & Frese, Désirée (2011): Aufsuchende Elternkontakte – Zielsetzungen. Konzepte und Wirkungen. Zwischenergebnisse aus dem Praxisentwicklungsprojekt zu Willkommensbesuchen in Nordrhein-Westfalen. Münster: Waxmann

Christina Günther







Fon: 0251/20 07 99-44
Fax: 0251/20 07 99-10




Veröffentlichungen:

Willkommensbesuche für Neugeborene

Willkommensbesuche für Neugeborene


 

ISA-Jahrbuch 2012

ISA-Jahrbuch 2012


 

Bindung und Lernbehinderung

Bindung und Lernbehinderung