André Altermann

Studium

  • Sozialwissenschaften (Universität Duisburg-Essen)
    Studienschwerpunkte: Organisations- und Arbeitssoziologie; Verwaltungsorganisationen im Wandel

Abschlüsse

  • Dipl.-Soz.-Wiss.

Arbeitsschwerpunkte im ISA

  • Ganztagsschulen in NRW
  • Kinder- und Jugendhilfe/Frühe Kindheit und Familie
  • Professionalisierung sozialer Berufe
  • Begleitung und Beratung von Familienzentren in NRW (MFKJKS)
  • Erprobung gemeinsamer Bildungsgrundsätze in Kindertageseinrichtungen und Schulen der Primarstufe in NRW (MSW / MFKJKS)

Forschungsprojekte im ISA

  • Bildungsberichterstattung Ganztagschule NRW (BiGa NRW)
  • Akademisierung frühpädagogischer Fachkräfte – Zwischen Arbeitsplatznähe und Professionalisierung (gefördert vom BMBF / Laufzeit 01.10.2011-31.03.2014)
  • Individuelle Förderung in Ganztagsschulen – Inwiefern gelingt sie bei Kindern in schwierigen Lebens- und Bildungssituationen? Studie zu Chancen und Problematiken besonderer erzieherischer Förderung in Ganztagsschulen (gefördert vom BMBF / Laufzeit: 01.01.2008 – 31.05.2010)

Veröffentlichungen

Altermann, André/Holmgaard, Marie (2015): Der Akademisierungsprozess im Arbeitsfeld Kita aus Sicht der Träger. Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte, WiFF Studien, Band 26. München

Altermann, André/Holmgaard, Marie/Klaudy, Elke Katharina/Stöbe-Blossey, Sybille (2015): Kindheitspädagoginnen und -pädagogen im Kita-Team. Neue Qualifikationsprofile in der Kindertagesbetreuung. Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte, WiFF Studien, Band 25. München

Altermann, André/ Holmgaard, Marie/ Stöbe-Blossey, Sybille (2015): Die (Teil) Akademisierung  im  Elementarbereich aus der Perspektive der Träger – Akzeptanz, Bewertungen und Erfahrungen. In: König, Anke/ Leu, Hans Rudolf/ Viernickel, Susanne (Hrsg.): Forschungsperspektiven auf Professionalisierung in der Frühpädagogik. Empirische Befunde der AWiFF-Förderlinie. Weinheim / Basel, S. 266 -282.

Altermann, André/ Hilke, Maren (2015): Familienzentren in NRW – Profilbildung zwischen Gütesiegel- undSozialraumorientierung. In: ISA Jahrbuch zur sozialen Arbeit 2015; S. 219-233.

Böttcher, W./Maykus, S./Altermann, A./Liesegang, T. (2014): Individuelle Förderung in der Ganztagsschule. Anspruch und Wirklichkeit einer pädagogischen Leitformel. Münster; New York.

Altermann, André/Holmgaard, Marie (2013): Die (Teil-)Akademisierung der Frühpädagogik aus der Perspektive der Träger – erste Befunde einer Befragung von Vertreterinnen und Vertretern der Träger von Kindertageseinrichtungen zum Akademisierungsprozess im Elementarbereich. In: ISA Jahrbuch zur sozialen Arbeit 2013; S. 261-277.

Maykus, S./Böttcher, W./Liesegang, T./Altermann, A. (2011): Individuelle Förderung in der Ganztagsschule. Theoretisch-empirische Reflexionen zu Anspruch und Konsequenzen eines (sozial-) pädagogischen Programms im professionellen Handeln. In: Stecher, L./Krüger, H.-H./Rauschenbach (Hrsg.): Ganztagsschule - Neue Schule? Eine Forschungsbilanz. S. 125-142;  Sonderheft 15 der Zeitschrift für Erziehungswissenschaft; Wiesbaden.

Böttcher, W./Maykus, S./Altermann, A./Liesegang, T. (2011): Multiprofessionelle Kooperation an Ganztagsschulen. In: Speck, K/Olk, T./Böhm-Kasper, O./Stolz, H.-J./Wiezorek, C. (Hrsg.): Ganztagsschulische Kooperation und Professionsentwicklung. Studien zu multiprofessionellen Teams und sozialräumlicher Vernetzung; S. 102-113;  Weinheim.

Altermann, A. 2010: Familienzentren und Ehrenamt – Eine Netzwerkressource mit Potenzial!. In Kompakt Spezial, Nr. 3, S. 20-23.

Altermann, A., 2009: Netzwerke - Ressourcenbündelung für mehr Familienfreundlichkeit. Das Beispiel der Familienzentren. In: Dokumentation Familienkongress Dortmund [online: www.familienkongress.dortmund.de/].

 

Studien und Berichte

Mitwirkung am Abschlussbericht »Koordinierungszentren Kinderschutz – Netzwerke Früher Hilfen in Niedersachsen«. (2011) im Auftrag der Landesregierung Niedersachsen

Mitwirkung an der Studie »Familienpflegedienste in NRW. Ein Vergleich von Regionen mit und ohne Landesförderung« (2009) im Auftrag der Landesregierung Nordrhein-Westfalen.

Mitwirkung an der Studie »Kindeswohlgefährdung – Ursachen, Erscheinungsformen und neue Ansätze der Prävention« (2008/2009) im Auftrag der Landesregierung Nordrhein-Westfalen.

André Altermann 

 






 
Fon: 0251/20 07 99-47
Fax: 0251/20 07 99-10

 

Veröffentlichungen:

ISA-Jahrbuch 2015

ISA Jahrbuch 2015



Individuelle Förderung in der Ganztagsschule

Individuelle Förderung in der Ganztagsschule



ISA-Jahrbuch 2013

ISA Jahrbuch 2013