Die Serviceagentur „Ganztägig lernen" Nordrhein-Westfalen

Logo Serviceagentur Ganztägig Lernen NRW

Das Institut für soziale Arbeit e.V. ist Träger der Serviceagentur „Ganztägig lernen" Nordrhein-Westfalen. Sie leistet einen Beitrag zur landesweiten Unterstützung der Entwicklung und Qualifizierung von Ganztagsschulen, verstanden als Kooperationsprojekt von Schulen, Jugendhilfe und weiteren Partnern.

Die Serviceagentur „Ganztägig lernen" Nordrhein-Westfalen ist Ansprechpartnerin für Schulen und ihre Partner, die ganztägige Bildungsangebote entwickeln, ausbauen und qualitativ verbessern wollen. Beim Auf- und Ausbau von Ganztagsschulen im Primar- und Sekundarschulbereich unterstützt die Serviceagentur u.a. den Einbezug der spezifischen Kompetenzen der Kinder- und Jugendhilfe und weiterer schulischer Partner in die Qualitätsentwicklung und -sicherung. Im Bundesprogramm "Ideen für mehr! Ganztägig lernen" der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung gGmbH stellt die Serviceagentur die Schnittstelle in Nordrhein-Westfalen dar, die mit den Serviceagenturen in den anderen 15 Bundesländern zusammenarbeitet.

Die Serviceagentur bietet u.a.

  • fachliche Informationen und Entwicklung vielfältiger Materialien zu zentralen Themen der Ganztagsschulentwicklung,
  • die Unterstützung kommunaler Qualitätszirkel als Vernetzungsinitiative vor Ort,
  • Beratung, Fortbildung und Qualifizierung für Akteure in Ganztagsschulen, in Kommunen und der Schulaufsicht, bei Trägern der Jugendhilfe und weiteren Partnern
  • Unterstützung und Intensivierung der Kooperation von Jugendhilfe und Schule im Kontext der Ganztagsschule.

Die Serviceagentur entwickelt Arbeitshilfen zu verschiedenen Aspekten der Qualitätsentwicklung in Ganztagsschulen. Sie bereitet Forschungsergebnisse und Ganztagsmaterialien aus dem Jugendhilfe- und dem Schulbereich anwendungsorientiert auf und macht sie über unterschiedliche Medien nutzbar, z.B. durch die Internetpräsenz www.ganztag.nrw.de oder die Schriftenreihe „Der GanzTag in NRW – Beiträge zur Qualitätsentwicklung".

Es werden landesweite Tagungen, Fortbildungen (z.B. die „Herbstakademie“ und Fachkongresse zu ganztagsrelevanten Themen sowie Fachmessen zur Qualitätsentwicklung in Ganztagsschulen konzipiert und durchgeführt.

Durch die materielle Förderung von landesweit 81 kommunalen Qualitätszirkeln seit Beginn des Schuljahres 2010/11 wird auch vor Ort die Weiterentwicklung von Ganztagsschulen beraten und vorangetrieben. Diese Zirkel führen Ganztagsschulen, Vertreter/innen der Schulträger, der örtlichen Jugendhilfe und weiterer Kooperationspartner (zum Beispiel aus den Bereichen Kultur oder Sport) zusammen und bieten die Möglichkeit zur Vernetzung und abgestimmten Entwicklungsaktivitäten.

Auch die Entwicklung von tools zur Qualitätsentwicklung in Ganztagsschulen, wie beispielsweise des Selbstevaluationsinstruments für Offene Ganztagsschulen in Primarbereich, „QUIGS - Qualitätsentwicklung in Ganztagsschulen“, ist für die Serviceagentur von besonderer Bedeutung. QUIGS ist in der völlig überarbeiteten Version 2.0 im Herbst 2009 veröffentlicht worden und stellt ein differenziertes Angebot für sozialpädagogische Fachkräfte und Lehrer/innen dar, Wege der Qualitätsentwicklung teamintern zu gehen.

Die Serviceagentur „Ganztägig lernen" Nordrhein-Westfalen ist ein gemeinsames Angebot des Ministeriums für Schule und Weiterbildung (MSW) des Landes Nordrhein-Westfalen, des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport (MFKJKS) des Landes Nordrhein-Westfalen, der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DJKS) gGmbH und des Instituts für soziale Arbeit e.V. Das ISA trägt mit seinen Kompetenzen und Erfahrungen zur Stärkung der Jugendhilfekompetenz im Rahmen der Initiativen zur Qualitätsentwicklung bei.

Serviceagentur Ganztägig Lernen NRW

Ansprechpartner/in

zum Projekt:

 


Fon: 0251-20 07 99-0


Fon: 0251-20 07 99-0

Weitere Informationen:

> Zur Website des Projektes

SAG Imagebroschuere"ganz!Tag in NRW"

> Download