Servicestelle Familienzentren NRW

Das Konzept „Familienzentrum NRW“ greift gesellschafts-, familien- und bildungspolitische Diskus-sionen um die zunehmende Bedeutung einer frühen Förderung von Kindern und Familien auf. Mit der Weiterentwicklung von Kindertageseinrichtung ist das Ziel verbunden, Familienzentren zu zentralen „Bausteinen“ im Gefüge einer sozialräumlich ausgerichteten, Familien unterstützenden Infrastruktur aufzubauen. Kindertageseinrichtungen sollen sich zu einem niedrigschwelligen, zentralen Ansprechpartner für Familien in unterschiedlichsten Lebenslagen weiterentwickeln.

Das Land Nordrhein-Westfalen möchte im Zusammenhang mit dieser landesweiten Initiative die bestehende Infrastruktur von Kindertageseinrichtungen qualifizieren, vor allem durch den Einbezug von Unterstützungsangeboten für Familien. Kindertageseinrichtungen sollen sich somit zu Knotenpunkten eines Familien unterstützenden Netzwerkes weiter entwickeln. Mit diesem Ziel wurden 2006 (Pilotphase) 251 Tageseinrichtungen ausgewählt, die auf ihrem Weg zum Familienzentrum begleitet und qualifiziert wurden.

Im Auftrag des Landes NRW setzt die ISA Planung und Entwicklung GmbH seit März 2010 ihre bereits mehr als vierjährige Unterstützungsarbeit für bestehende und zukünftige Familienzentren im Rahmen der Servicestelle Familienzentrum fort. Mit der Entwicklung des Gütesiegels „Familienzentrum NRW“ durch PädQUIS in Kooperation mit den Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege und dem MFKJKS steht ein konzeptgebundenes Instrumentarium zur Qualitätssicherung zur Verfügung, welches die Leistungen eines Familienzentrums definiert. Für die Familienzentren aus der Pilotphase des Jahres 2006/07 steht im Kindergartenjahr 2010/11 die erstmalige Re-Zertifizierung als Familienzentrum an.

Ansprechpartner/in

zum Projekt:


 
Fon: 0251/2 70 59-46 

 
Fon: 0251/9 25 36-12

Weitere Informationen:

> Zur Website des Projektes