Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement NRW

Grundlagen für gute Bildung und gerechte Bildungschancen werden vor Ort gelegt. Kommunen gestalten mit ihren vielfältigen Einrichtungen, Angeboten und Bildungspartnern die kommunale Bildungslandschaft. Sie begleiten, fördern und unterstützen Bürgerinnen und Bürger in den einzelnen Lebensphasen der Bildungsbiographie. Individuelle Bildungswege werden immer flexibler, Bildungsmöglichkeiten und -entscheidungen vielfältiger. Kommunen stehen vor der Herausforderung, vorhandene Strukturen und Angebote vor Ort aufeinander abzustimmen und zu verzahnen sowie weiterzuentwickeln. Ziel des kommunalen Bildungsmanagements ist es unter anderem, Bildung innerhalb der kommunalen Verwaltungen als Querschnittsaufgabe wahrzunehmen und zu organisieren, die Akteure der kommunalen Bildungslandschaft zu koordinieren und die vielfältigen Bildungs- und Beratungsangebote aufeinander abzustimmen.

Die Transferagentur NRW – Eine Lernumgebung

Die Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement NRW – gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung – ist Ansprechpartnerin für Kommunen in NRW und bietet Unterstützung bei der Weiterentwicklung des kommunalen Bildungsmanagements. Sie setzt Schwerpunkte in der Organisation einer Lernumgebung, der fachlichen Zusammenarbeit mit den Kommunen und der Moderation von Prozessen.

Leitbild 

Im Fokus der Aktivitäten der Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement NRW steht das Leitbild: Die Transferagentur unterstützt Kommunen und arbeitet mit ihnen und für sie, gute Rahmenbedingungen für gelingende Bildungsbiographien im Auftrag eines kommunalen Bildungsmanagements unabhängig von sozialer Herkunft zu schaffen. Die Transferagentur sorgt entlang der Bildungsbiographie auf den unterschiedlichen Akteurs-Ebenen (Land/Region/Kommune/Sozialraum) für den systematischen Erfahrungsaustausch und ggf. für die landesspezifische Anpassung der verschiedenen, kohärenten Steuerungsinstrumente für Bildungsmanagement, Bildungsmonitoring und Bildungsberatung. Die Transferagentur kooperiert mit  bestehenden Strukturen in NRW, vermeidet den Aufbau von parallelen Strukturen und sichert die Nachhaltigkeit von Prozessen der Transferagentur durch die Überführung und Weiterentwicklung ihrer Ideen und Konzepte in andere bestehenden Strukturen ab.

Die Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement NRW versteht sich als Lernumgebung und wird auf zwei Ebenen tätig sein.

Unterstützung, Analyse und Transfer

Auf der ersten Ebene begleitet die Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement NRW Kreise und kreisfreie Städte dabei, ihre individuelle Ausgangssituation zu erfassen, spezifische Bedarfe zu identifizieren und Handlungsschritte zu erarbeiten. Mit dem Ziel, die Erfahrungen und Ergebnisse aus dem Projekt »Lernen vor Ort« und anderen Bildungsprogrammen in die Breite der kommunalen und regionalen Bildungsnetzwerke und -landschaften in NRW zu tragen, wird die Transferagentur erprobte Gegenstände (Projekte, Produkte, Strukturinnovationen) in enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Expertinnen und Experten analysieren und aufbereiten und interessierten Kommunen in Transferprozessen hierzu Zugänge ermöglichen.

Interkommunaler Austausch

Auf der zweiten Ebene wird innerhalb der Lernumgebung unter dem Motto »Kommunen lernen voneinander« der interkommunale Austausch über die Gestaltung von Bildungsprozessen befördert. Ein Angebot an Workshops und anderen Formaten soll eine Umgebung bieten, Modelle kennenzulernen, Gelingensbedingungen und Stolpersteine zu identifizieren und mit Expertinnen und Experten aus den Kommunen zu diskutieren. Flankierend dazu finden regionale Austauschforen und Fortbildungen zu verschiedenen Bildungsmanagementthemen statt. Eine jährliche landesweite Fachtagung dient als ergänzendes Vernetzungs- und Austauschgremium für die unterschiedlichen Akteurs- und Steuerungsebenen.

Fachliche Expertise

Die Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement NRW entwickelt Publikationen zu verschiedenen Aspekten des kommunalen Bildungsmanagements: Die Broschürenreihe »Bildungsnetzwerke in NRW – Beiträge zur Qualitätsentwicklung im kommunalen Bildungsmanagement« und thematische Handreichungen setzten fachliche Impulse. Qualitative Schwerpunkterhebungen ergänzen diese und ermöglichen vertiefte Einblicke in die Praxis.

Vernetzung

Die Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement NRW arbeitet eng mit Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Akteurs- und Steuerungsebenen zusammen und knüpft in ihren Aufgaben- und  Arbeitsbereichen an bestehende Vernetzungsstrukturen an.

Begleitet wird die Arbeit der Transferagentur durch eine Steuerungsgruppe mit Vertreterinnen und Vertretern der Kommunalen Spitzenverbände NRW, der Landesministerien, des Stiftungsverbundes »Lernen vor Ort« und des Institutes für soziale Arbeit e.V.

Die Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement NRW ist Teil der bundesweiten Transferinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und ist mit den anderen Transferagenturen vernetzt.

Ansprechpartner/innen
zum Projekt:

 

Leitung


0251/20 07 99-32


Strategische Leitung
0251/20 07 99-0

 

Wissenschaftliche Mitarbeit


0251/20 07 99-31


0251/20 07 99-19


0251/20 07 99-34


0251/20 07 99-33


0251/20 07 99-35
    

0251/20 07 99-30

 

Weitere Informationen:

→ Zur Website des Projektes

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung