Neue Fortbildung: Fachkräfte der Jugendhilfe im familiengerichtlichen Verfahren

Unser neues Fortbildungsangebot »Gutachterliche Stellungnahmen und Umgang mit Sachverständigengutachten durch Fachkräfte der Jugendhilfe im familiengerichtlichen Verfahren« findet das erste mal am 12.10.2017 im Heinrich-von-Kleist-Forum Hamm statt.

Referent ist Andreas Hornung, Richter im 3. Senat für Familiensachen des Oberlandesgerichts Hamm.

Die Erstellung von Berichten und gutachterlichen Stellungnahmen im familiengerichtlichen Verfahren ist ein notwendiger Bestandteil der Arbeit der öffentlichen und freien Jugendhilfe. Die Stellungnahmen dienen sowohl der sozialpädagogischen Professionalität als auch der Mitwirkung an Ergebnissen, die dem Kindeswohl gerecht werden. Fachkräfte der Jugendhilfe haben die Aufgabe, die relevanten Sachverhalte und die eigenen Bewertungen strukturiert, fachlich fundiert und nachvollziehbar darzustellen und daraus Entscheidungsvorschläge für das Familiengericht abzuleiten. Eine Herausforderung im familiengerichtlichen Kontext ist die Anpassung der sozialpädagogischen Beschreibungs- und Deutungslogik an die juristische Sachverhaltsprüfungs- und Beurteilungslogik.

→ Weitere Informationen und Anmeldung.